Promenades à Paris: Die teilnehmenden Musikerinnen und Musiker -
16338
post-template-default,single,single-post,postid-16338,single-format-standard,bridge-core-2.0.5,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode-child-theme-ver-,qode-theme-ver-19.2.1,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

Promenades à Paris: Die teilnehmenden Musikerinnen und Musiker

Die OReP Solisten beim Konzert Promenades à Paris

Promenades à Paris: Die teilnehmenden Musikerinnen und Musiker

Wir stellen vor: die Musikerinnen und Musiker, die das Konzert “Promenades à Paris” des OReP e.V. in der Gaisburger Kirche Stuttgart gestalten werden.

 

Bild von Organistin Hyelin Lee

Hyelin Lee

geb. in Seoul. 2018, Abschluß des Bachelorstudiums an der Ewha-Frauenuniversität im Hauptfach Orgel bei Hee-Sung Kim mit Auszeichnung. 2013 erster Preis beim Rundfunk-Orgelwettbewerb und 2017 zweiter Preis beim “Ewha“ Wettbewerb für Tasteninstrumente”. Meisterkurse bei E. Wiersinga, Th. Jellema, H. Vogel, M. Lücker u.a. Seit Oktober 2018 Masterstudium an der HMDK Stuttgart bei H. Deutsch.

 


Bild von Organist Christoph Gerthner

Christoph Gerthner

erhielt mit sechs Jahren ersten Klavierunterricht, 2006 begann er mit dem Orgelspiel. Nach dem Abitur studierte er zunächst Mathematik und entschied sich erst danach für ein Musikstudium. Seit 2016 studiert er im Bachelorstudiengang Kirchenmusik an der HMDK Stuttgart in der Klasse von Prof. Helmut Deutsch (Orgel), Domorganist Prof. Johannes Mayr (Improvisation) sowie Maria Sofianska (Klavier). Neben dem Studium arbeitet er als Organist der Oswald-Wolfbusch-Kirchengemeinde (Stuttgart-Weilimdorf) und als Chorleiter des evangelischen Kirchenchors Kirchberg (Murr). Außerdem singt er in Kammerchören und Vokalensembles, unter anderem im Figure Humaine Kammerchor (Prof. Denis Rouger).


Bild von Philipp Kaufmann

Philipp Kaufmann

Geboren 1996, mit 6 Jahren erster Klavierunterricht, ab dem 16. Lebensjahr Orgelunterricht bei B. Arbogast, Domorganist M. Eichenlaub und S. Viegelahn. Seit Wintersemester 2016/17 Studium an der HMDK Stuttgart Bachelor Kirchenmusik sowie Bachelor Orgel bei H. Deutsch, J. Essl und J. Mayr. Seit 2017 Organist in der ev. Gesamtkirchengemeinde Untertürkheim, seit 2018 Chorleiter in St. Maria Esslingen-Mettingen.


Bild von Isabel Büdeker

Isabel Büdeker

1996 geboren, erhielt im Alter von fünf Jahren ihren ersten Klavierunterricht. Das Orgelspielen begann sie mit ihrem 15. Lebensjahr beim Wildeshauser Kreiskantor Ralf Grössler, der sie auch in die Kunst des Chorleitens einführte. Nach ihrem Abitur absolvierte sie ein FSJ in Südafrika und hat seit der Gründung den ersten Beisitz des Vorstandes des Freundeskreis Neema Lalela e. V. inne.

Von 2015 bis 2017 besuchte sie die BfM Bad Königshofen (Hauptfach Orgel bei Wolfram Bieber) und schloss diese als staatlich geprüfte Ensembleleiterin mit Bestnote ab.  Seit 2017 studiert sie an der HMDK Stuttgart im Bachelorstudiengang Kirchenmusik in den Klassen von Prof. Helmut Deutsch (Orgel), KMD Dr. Markus Uhl (Improvisation) sowie DKM Prof. Christian Schmid (Chorleitung). Derzeit leitet Isabel Büdeker den ev. Kirchenchor der Martin-Luther-Kirche Böblingen und singt sowohl im Kammerchor der HMDK Stuttgart (Leitung Prof. Denis Rouger) als auch in der Audi Jugendchorakademie, die sie bereits mit Künstlern wie Kent Nagano und Aapo Häkkinen in Berührung brachte.

 


Bild von Organist Lukas Nagel

Lukas Nagel

geb. 1995 in Offenbach, umfassende musikalische Ausbildung am Musikgymnasium Rheinland-Pfalz, mit 17 Jahren Jungstudent an der HfM Mainz bei H-J Kaiser. Ab 2013 HMDK Stuttgart, Bachelorabschluss Kirchenmusik mit Bestnoten in den Hauptfächern, derzeit Masterstudium Kirchenmusik, Orgelklasse H.Deutsch. Bundespreisträger Jugend Musiziert, Tutor für Orgelliteraturspiel an der HMDK, seit April 2017 Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes.


Bild von Cellist Hendrik-Then-Bergh

Hendrik Then Berg

erhielt seinen ersten Cellounterricht in seiner Heimatstadt München bei Kurt Engert.

  • 1975-1981 studierte er an der Staatlichen Hochschule für Musik in München bei den Professoren Walter Reichardt, Fritz Kiskalt und Walter Nothas. Während des Studiums besuchte er Meisterkurse bei Heinrich Schiff.
  • 1979 Künstlerische Staatsprüfung, 1980 Pädagogische Staatsprüfung in München
  • 1981-1983 Engagement als 1. Solocellist im Philharmonischen Orchester Bielefeld
  • 1983 – 2016 Vorspieler der Celli im Radiosinfonieorchester Stuttgart des SWR, ab 2016 Vorspieler der Celli im SWR Symphonieorchester
  • Seit 1996 regelmäßige Mitwirkung im Bayreuther Festspielorchester

 


Bild von Maria Sofianska am KlavierMaria Sofianska

Maria Sofianska studierte Klavier an der staatlichen Hochschule für Musik in Sofia, wo sie anschließend von 1980 bis 1987 einen Lehrauftrag inne hatte. Neben ihrer solistischen Konzerttätigkeit entwickelte sie bereits während ihres Studiums eine starke Vorliebe für Kammermusik. Die Auszeichnung bei dem internationalen Wettbewerb für Kammermusik „Vittorio Gui“ förderte ihre Entwicklung auf diesem Gebiet.

Von 1987 bis 1989 setzte Maria Sofianska als DAAD-Stipendiatin bei Prof. Konrad Richter ihre Studien in Stuttgart fort und wurde seine Assistentin in der Klasse für Liedinterpretation.

Seit 1990 ist sie Dozentin für Klavier an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. Neben zahlreichen Rundfunk- und CD-Einspielungen konzertiert sie intensiv als Solistin und Kammermusikpartnerin. Sie spielte unter anderem zusammen mit Isabelle Faust, Tanja Becker-Bender, Nina Karmon, Peter Buck, Emanuel Pahud und Roberto Sacca.

Einen wichtigen Teil ihrer künstlerischen Tätigkeit nimmt außerdem die Mitarbeit an der Neuausgabe von Bachs Wohltemperiertem Klavier des amerikanischen Verlags „Alfred Publishing Company“ ein.

 



Werden Sie Pate einer Orgelpfeife

Sie haben Ihren Wunschton ausgewählt. Tragen Sie bitte nachstehend noch Ihre Kontaktdaten ein und wir werden uns kurzfristig mit Ihnen in Verbindung setzen.

Buchung:

Patenschaft

Ja, ich möchte eine Patenschaft für meine gekennzeichneten „Patenpfeifen“ übernehmen. Der Verein stellt mir hierüber eine Urkunde, eine Spendenbescheinigung und eine Zahlungsaufforderung zu.

Patentafel

Mit der Veröffentlichung meines Namens auf der Patentafel der OReP-Homepage bin ich einverstanden.

Vereinsmitgliedschaft

Ich interessiere mich für eine Vereinsmitgliedschaft. Bitte senden Sie mir weitere Informationen zu OReP e.V. zu.

X